Privatkredit ohne Schufa

Möchte man einen Kredit aufnehmen, dann geht man sehr oft zur Bank seines Vertrauens, also der Hausbank. Banken sind aber für Kredite nicht die einzigen Anlaufstellen. Dies gilt natürlich besonders dann, wenn die eigene Bonität nicht zum Besten steht. Man sollte sich dann nach Alternativen umschauen. Sehr beliebt in einem solchen Fall sind die P2P-Plattformen im Internet, die Kredite von Privat an Privat vermitteln.

Was genau ist eine P2P-Plattform?

P2P-Plattform klommt aus dem Englischen und bedeutet Peer-to-Peer. Dort werden Kredite zwischen Privatpersonen vermittelt. Die bekanntesten Anbieter sind in diesem Fall Lendico. Hier ist aber immer eine Schufa-Auskunft vonnöten. Bei dem Anbieter Smava wird ebenfalls eine Bonitätsprüfung durchgeführt. Bei Auxmoney bekommt man einen Kredit auch dann, wenn es mit der Schufa nicht so gut bestellt ist.

Private Kreditgeber – Empfehlung 2017

AUXMONEY

  • Kredite auch mit Schufa möglich!
  • sehr schnelle Bearbeitung
  • Kredit aufnehmen ohne Bank
  • Kredite ab 1000 Euro möglich
  • Benutzerfreundliche Web-Oberfläche

Das Prinzip eines Privatkredit ohne Schufa

Bei einem Kreditangebot ohne Schufa oder aber auch einem P2P-Darlehen handelt es sich um einen Kredit zwischen Privatpersonen. Man nennt dies auch Social Lending. Alle Kredite werden dabei unabhängig von einer Bank vergeben, denn auch beim Kreditgeber handelt es sich um eine Privatperson. Möchte man diese Form des Kredites in Anspruch nehmen,dann muss man sich auf einer der entsprechenden Plattformen kostenlos anmelden. Danach kann man seinen Wunschbetrag nennen. Man sollte möglichst genau beschreiben, wofür man den Kredit benötigt, denn die privaten Anleger investieren in das Kreditprojekt. Wird das Projekt zu 100 % finanziert, dann bekommt man ohne Umschweife den gewünschten Betrag. Anlege, die in solche Projekte investieren bekommen in den meisten Fällen eine höhere Rendite als bei einer herkömmlichen Bank, denn sie profitieren von höheren Zinssätzen als es bei Tages- oder Festgeldkonten der Fall ist. Dabei kann der private Geldverleiher frei entscheiden, in welches Projekt er investieren möchte. Empfehlenswert ist es natürlich, wenn man als Anleger in mehrere Projekte investiert, denn damit kann das Risiko gestreut werden. Der Verlust, wenn mal ein Kreditnehmer zahlungsunfähig wird, hält sich dann in Grenzen.

Gibt es Privatkredite ohne Schufa wirklich?

Im Jahr 2005 wurde das System von Peer-to-Peer-Kredite in Großbritannien bekannt. Damals ermöglichte der Anbieter Zopa das erste Mal Darlehen zwischen Privatpersonen. In Deutschland gibt es das P2P-Prinzip seit 2007. Die bekanntesten Anbieter sind hierbei Lendico, Auxmoney und Smava. Auxmoney ist dabei der größte Anbieter. Seit knapp 7 Jahren ist er am Markt. Bei dem Anbieter bekommen auch Kunden mit einer schlechten Bonität einen Kredit, die von anderen Banken abgelehnt wurden. Natürlich muss der Kreditwunsch bzw. das Projekt genau und glaubwürdig geschildert werden, denn nur so steigt das Interesse der Investoren an dem Kreditnehmer. Smava hat sein Portfolio etwas erweitert und bietet nicht nur Kredite zwischen Privatpersonen an, sondern auch mit Banken, die als private Kreditgeber fungieren. Ohne Schufa ist bei diesem Anbieter kein Kredit möglich. Lendico ist das jüngste Unternehmen, denn es besteht erst seit 2013, hat sich aber schon zu einem sehr beliebten Anbieter entwickelt. Aber auch hier muss eine Schufa-Prüfung absolviert werden, bevor man einen Privatdarlehen bekommt.

Die besten Möglichkeiten für einen Kredit ohne Schufa hat man daher bei Auxmoney, denn hier bekommt man seinen Kredit auch, wenn man eine schlechte oder gar negative Schufa hat.