Schufafreies Kredit

In den vergangenen Jahren wurde oft damit geworben, dass Kredite auch bei einer schlechten Auskunft oder trotz bestehender Darlehen vermittelt werden können. Diese Angebote galten lange Zeit als unseriös. Denn die Kreditvermittler versprachen oft, auch in schwierigsten Fällen weiterzuhelfen. Mittlerweile gibt es jedoch tatsächlich seriöse Kredite ohne Schufa. Für die Kreditnehmer lohnt es sich allerdings, mehrere Angebote einzuholen, um die beste Alternative zu finden.

Wobei handelt es sich bei einem Darlehen ohne Schufa-Auskunft?

Egal, ob der Verbraucher einen Handyvertrag abschließen, einen teures Elektrogerät finanzieren oder einen Kreditvertrag abschließen möchte: In all diesen Fällen ist eine Schufa-Auskunft Pflicht. Diese stellt nämlich einen wichtigen Faktor für die Bonitätsprüfung dar. Fällt die Schufa-Auskunft schwach aus, bedeutet das höhere Zinsen, ist sie negativ, wird der Kreditantrag abgelehnt.

Es handelt sich bei der Schufa jedoch um eine rein deutsche Einrichtung. In der Schweiz beispielsweise gibt es derartige Institutionen nicht. Kredite ohne Schufa sind deshalb in der Öffentlichkeit auch als Schweizer Kredite bekannt. Bei den Geldgebern für einen Kredit ohne Schufa handelt es sich deshalb oft um Schweizer Finanzdienstleister, die von Kreditvermittlern in Deutschland vermittelt werden. Weil diese Finanzdienstleister nach dem dortigen Recht agieren, verzichten sie auf die Schufa-Anfrage. Deshalb kommt es auch zu keinem Eintrag in der Schufa, wenn ein deutscher Verbraucher eine Anfrage stellt.

Wer bekommt einen Kredit trotz negativer Schufa-Auskunft?

Natürlich ist es nun naheliegend, zu denken, dass jeder Verbraucher, der in Deutschland von Banken wegen seiner negativen Schufa-Einträge abgelehnt wird, einen Schweizer Kredit in Anspruch nehmen kann. Theoretisch ist dieser Gedanke zwar richtig, allerdings arbeiten auch die Schweizer Banken betriebswirtschaftlich. Sie betrachten also sehr wohl das Risiko auf einen Kreditausfall. Die Antragsteller müssen also auch bestimmte Auflagen erfüllen, wenn sie einen Kredit ohne Schufa in Anspruch nehmen wollen. Dazu gehören folgende Aspekte:

Der Wohnsitz des Antragstellers, der volljährig sein muss, muss innerhalb Deutschlands liegen. Zudem muss er ein Einkommen entweder als Selbstständiger oder als Arbeitnehmer nachweisen können. Die Chancen auf ein Darlehen ohne Schufa stehen übrigens auch für Geringverdiener nicht allzu schlecht. Während Selbstständige grundsätzlich eine Sicherheit stellen müssen, gilt das für Arbeitnehmer nur, falls die Gehaltsabtretung nicht möglich oder unzureichend ist.

Können auch Arbeitslose einen Kredit ohne Schufa beantragen?

Selbst Arbeitslose, Hausfrauen ohne eigenes Einkommen oder die Empfänger von Hartz IV können einen Kredit ohne Schufa beantragen. Weil in diesem Fall weder Gehaltsabtretungen noch Pfändungen möglich sind, müssen diese Antragsteller jedoch statt eines Gehaltsnachweises andere Sicherheiten stellen können. Beispielsweise eine Grundschuldbestellung, falls der Betreffende eine Immobilie besitzt oder der Kfz-Brief des Autos. Eine andere Frage lautet in diesem Zusammenhang natürlich, ob es tatsächlich sinnvoll ist, einen Kredit aufzunehmen, schließlich kann die Rückzahlung bei geringem Einkommen schwierig werden. Möglich ist die Darlehensaufnahme übrigens auch für Studenten und Rentner.

Wann ist es sinnvoll, einen Kredit ohne Bonitätsprüfung und ohne Schufa zu beantragen

Nicht nur eine schwache Bonität kann der Grund dafür sein, warum sich Verbraucher für einen Kredit ohne Schufa entscheiden. Deshalb wird dieser oft auch „Nebenkredit“ genannt. Plant ein Verbraucher etwa in absehbarer Zeit, einen Kredit über eine größere Summe aufzunehmen, macht es durchaus Sinn, dass der Betreffende seine Bonität nicht durch ein kleineres Darlehen schwächt und z einem Kredit ohne Schufa greifen. Grundsätzlich ist der Kredit ohne Schufa für alle Verbraucher empfehlenswert, die eine saubere Schufa-Akte haben möchte.

Wird eine Baufinanzierung geplant, kann auch das einen Grund darstellen, auf einen Kredit ohne Schufa zurückzugreifen, etwa um einen Autokauf zu finanzieren. In diesem Fall brauchen die Betroffenen nicht zu befürchten, das der Spielraum für den Hauskredit mit einem erheblich höheren Volumen eingeschränkt wird.

Ein Kredit ohne Schufa empfiehlt sich hingegen nicht, wenn die Verbindlichkeiten schon so groß sind, dass der Antragsteller von deutschen Banken grundsätzlich abgelehnt wird Der Grund: Die betroffenen Verbraucher laufen Gefahr, sich zu überschulden, wenn die Überschuldung nicht sogar schon eingetreten ist. Statt ein weiteres Darlehen aufzunehmen, sollten diese besser eine Schuldnerberatung kontaktieren.

So wird der Kreditantrag abgewickelt

Von Deutschland aus können Verbraucher einen Kredit ohne Schufa unkompliziert über ein Online-Portal beantragen Sobald die Prüfung erfolgt ist, erhalten sie ebenfalls online die Zusage. Anschließend sucht der Vermittler einen geeigneten Finanzpartner in der Schweiz. Sobald das geschehen ist, wird das Darlehen per Post oder Überweisung ausgezahlt. Weil die Schweizer Banken auch bei Darlehen ohne Schufa größten Wert auf Diskretion legen, kann das Darlehen statt per Dauerauftrag oder Lastschrift auch mit Bareinzahlungen am Bankschalter zurückgezahlt werden.

Üblicherweise wird die Darlehensanfrage aus Deutschland über einen Vermittler abgewickelt. Wichtig ist es deshalb, einen seriösen Vermittler zu finden. Unseriöse Anbieter lassen sich etwa daran erkennen, dass sie schon vor der eigentlichen Bearbeitung eine Gebühr verlangen und oft zusätzliche Leistungen wie Lebensversicherungen oder Bausparverträge mit der Kreditanfrage verbinden. Diese Vermittler sind allerdings nicht daran interessiert, tatsächlich ein Darlehen zu vermitteln, sondern wollen lediglich Gebühren oder Provisionen aus anderen Verträgen kassieren.

Ein seriöser Anbieter hingegen finanziert sich lediglich über die Provision, die er vom Darlehensgeber für die Vermittlung erhält. Diese werden nur ausgezahlt, wenn tatsächlich ein Vertrag zustande kommt. Der Zinssatz bei Schweizer Banken ist jedoch höchst unterschiedlich, weshalb sich ein Vergleich der Anbieter lohnt. Diese Darlehen bieten zudem den Vorteil, dass die Beträge frei verwendet werden können und auch in kleinen Raten zurückgezahlt werden können.

Gibt es auch schufafreie Kredite von privat?

Auch die Kreditgesuche an Privatleute ist noch aus der Vergangenheit bekannt. Daraus hat sich mittlerweile ein regelrecheter Finanzmarkt entwickelt, der von den Kunden zunehmend gern genutzt wird, da der Ruf der Banken in den vergangenen Jahren massiv gelitten hat.

Deshalb nehmen selbst Verbraucher, die eine sehr gute Bonität haben, mittlerweile oft lieber ein Darlehen unabhängig von einem Kreditinstitut auf. Die Kreditvermittlung von privat an privat erfolgt dabei über Plattformen wie beispielsweise auxmoney. Allerdings stehen diese Plattformen dem Geldgeber gegenüber dahingehend in der Verantwortung, als sie die Antragsteller vorab überprüfen müssen. Deshalb erfolgt unter anderem eine standardmäßige Schufa-Abfrage. Abgelehnt werden Antragsteller jedoch nur, wenn sie einen harten, negativen Schufa-Eintrag wie etwa eine anhängige Insolvenz haben. Antragsteller, die lediglich eine schwache Bonität vorweisen, können ihr Gesuch trotzdem einstellen.

Im Zinssatz spiegelt sich das Kreditausfallrisiko wieder. Gerade in diesem Bereich gibt es durchaus auch Investoren, welche ein höheres Risiko in Kauf nehmen, wenn sie eine entsprechend höhere Rendite einfahren können. Auf den entsprechenden Plattformen entscheiden also allein die Geldgeber, ob sie ein Darlehen geben wollen oder nicht. Eine wichtige Rolle für die Antragsteller spielt es deshalb, wie sie sich und ihr Projekt präsentieren.

Welche Portale empfehlen sich?

Bei der Plattform auxmoney gibt es Kredite von privat ohne Vorkosten auch bei einer negativen Schufa. Auch Selbstständige können hier Gesuche einstellen.

Auf der Plattform Lendico gibt es Kredite von privat trotz Schufa für Darlehenssummen ab 1.000 Euro und 3,06 Prozent Zinsen. Den Antragstellern entstehen hier keine Vorkosten.

Gibt es Kredite mit Sofortauszahlung?

Die Möglichkeit, einen Kredit ohne Schufa mit sofortiger Auszahlung zu erhalten, bietet Vexcash hier. Dabei handelt es sich allerdings um Minikredite mit Beträgen von bis zu 500 Euro – bei Bestandskunden bis zu 1.000 Euro. Diese müssen in einem Zeitraum von bis zu 30 Tagen zurückgezahlt werden, weshalb diese Darlehen auch Kurzzeitkredite genannt werden.

Das Fazit zum Kredit ohne Schufa

Längst handelt es sich bei Krediten ohne Schufa um keine unseriösen Angebote mehr. Denn einige dieser Anbieter behaupten sich bereits seit Jahrzehnten auf dem Markt und können selbst für schwierige Fälle eine Lösung finden. Die Antragsteller müssen aber dennoch – ähnlich wie bei deutschen Banken – verschiedene Kriterien erfüllen. Für Verbraucher mit schwacher Bonität können Privatkredite eine Lösung darstellen. Allerdings lässt sich hier die Schufa-Abfrage nicht vermeiden.